Informationen zur Vorbereitung zur staatlichen Fischerprüfung

Informationen zur Vorbereitung zur staatlichen Fischerprüfung 2020

Voraussetzung für die Erteilung eines Fischereischeins ist das Bestehen der Fischerprüfung (Art. 59 Satz 1 BayFiG). Wer die staatliche Fischerprüfung in Bayern ablegen will, hat wiederum an einem Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung teilzunehmen (§ 6 Abs. 1 Satz 1 AVBayFiG).

Inhalt

  1. Termine 2020
  2. Anmeldung
  3. Vorbereitungskurs
  4. Kursinformationen
  5. Wie geht es nach dem Kurs weiter?
  6. FAQs

Nähere Informationen erhalten Sie per E-Mail an unsere Kursleiter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder auch bei

CS Angelshop, Im Gewerbepark 4, 91093 Heßdorf, Tel. 09135-9136546

  1. Termine2020

Die theoretische Ausbildung findet Freitags und Samstags wie folgt statt:

Freitag: 18:00 bis 21:00 Uhr

Samstag 9:00 bis 12:00 Uhr

Die Kurstermine wurden anhand der Mitte August 2020 geltenden Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie geplant. Aufgrund von Änderungen der gesetzlichen Lage oder behördlicher Anordnungen können sich die Termine ändern. Sie werden als angemeldeter Teilnehmer über Änderungen laufend informiert. Die praktische Ausbildung zur Behandlung gefangener Fische findet voraussichtlich an zwei Terminen statt, da die Teilnehmer auf zwei Gruppen aufgeteilt werden. Sobald die Termine feststehen, werden die Teilnehmer hierüber informiert. Die Teilnahme an den praktischen Ausbildungsteilen ist verpflichtend.

 

Datum

Wochentag

Bemerkungen

09.10.2020

Freitag

 

16.10.2020

Freitag

 

17.10.2020

Samstag

 

23.10.2020

Freitag

 

24.10.2020

Samstag

 

13.11.2020

Freitag

 

14.11.2020

Samstag

 

20.11.2020

Freitag

 

21.11.2020

Samstag

 

27.11.2020

Freitag

 

28.11.2020

Samstag

 

05.12.2020

Samstag

Vormittags: KEINE Theorie
Nachmittags: Schlachtkurs Gruppe 1

11.12.2020

Freitag

 

12.12.2020

Samstag

Vormittags: Theorie
Nachmittags: Schlachtkurs Gruppe 2

 

  1. Anmeldung

Wenn Sie sich zum Vorbereitungskurs verbindlich anmelden wollen, schreiben Sie bitte ein E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte geben Sie in der E-Mail folgende notwendigen Informationen an:

  • Vorname,
  • Nachname,
  • Geburtsdatum

Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Stornierung des Kurses nach verbindlicher Anmeldung Stornogebühren in Höhe von 120,00 Euro anfallen. Im Falle von Verhinderung oder Krankheit des Teilnehmers erfolgt keine, auch keine anteilige Rückerstattung von Kursgebühren.

Teilnehmer mit Erkältungssymptomen dürfen nicht am Kurs teilnehmen. Ebenso dürfen Teilnehmer, die Kontakt zu einem Infizierten hatten, erst 14 Tage nach dem letzten Kontakt teilnehmen. Ebenso schließen auferlegte Quarantänemaßnahmen eine Teilnahme aus.

Wir Weisen vorsorglich darauf hin, dass Personengruppen, die einer der u. g. Risikogruppen angehören, ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben. Diese Personengruppen wären z. B.

o          Risiko steigt ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter,

o          Grunderkrankungen wie z. B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen,

o          Patienten mit unterdrücktem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder wegen Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken, wie z. B. durch Cortison).

Ebenso möchten wir darauf hinweisen, dass wir auf Aufforderung der zuständigen Gesundheitsbehörde verpflichtet sind, personenbezogene Daten (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des Aufenthaltes/Kursdauer) an diese zu übermitteln um eine Kontaktpersonenermittlung zu ermöglichen.

Nach Ihrer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie innerhalb von längstens drei Tagen eine Bestätigung Ihrer Anmeldung bzw., falls der Kurs bereits belegt ist, eine Ablehnung auf die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. In der Anmeldebestätigung ist auch die Bankverbindung zur Überweisung der Kursgebühr enthalten.

Damit Ihre Kursstunden erfasst werden können und Sie später auch an der Fischerprüfung teilnehmen können, müssen Sie sich noch als Kandidat auf der Seite http://www.fischerpruefung-online.bayern.de registrieren. Die Teilnehmernummer, die Sie nach der Registrierung erhalten, teilen Sie bitte ebenfalls an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit. Eine Anleitung zur Registrierung ist von der Landesanstalt für Landwirtschaft erhältlich: https://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/ifi/dateien/fischerpr%c3%bcfung_online_-_registrieranleitun.pdf

  1. Vorbereitungskurs

Der Vorbereitungskurs des Bezirks-Fischereivereins Erlangen e.V. (BFE) wird einmal jährlich durchgeführt und entspricht dem Ausbildungsplan der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Fischerei (§ 6 Abs. 1 Satz 1 AVBayFiG) und umfasst folgende Inhalte, die auch die Prüfungsgebiete sind:

  1. Fischkunde
  2. Gewässerkunde
  3. Schutz und Pflege der Fischgewässer, Fischhege
  4. Fanggeräte, fischereiliche Praxis, Behandlung gefangener Fischer
  5. Rechtsvorschriften
  6. Praktische Einweisung in den Gebrauch der Fanggeräte
  7. Praktische Einweisung in die Behandlung gefangener Fische

Der Vorbereitungskurs des BFE und die staatliche Prüfung sind organisatorisch unabhängig voneinander.

  1. Kursinformationen

Der Kurs umfasst insgesamt 42 Zeitstunden. Die theoretische Ausbildung sowie die Praktische Einweisung in den Gebrauch der Fanggeräte findet im bzw. am Vereinsheim des BFE (Am Egelanger 3, 91054 Erlangen) statt. Die Praxis zur Behandlung gefangener Fische wird bei der Fischhandlung Heinl (Schießhausstraße 8, 91058 Eltersdorf) stattfinden. Der Kurs wird ergänzt durch ein freiwilliges Angebot des BFE, bei dem die Teilnehmer des Kurses nach bestandener Prüfung und Erwerb des staatlichen Fischereischeins an einem Praxistag mit dem BFE angeln gehen können. Darüber hinaus besteht für jeden Teilnehmer nach bestandener Prüfung und Erwerb des staatlichen Fischereischeins die Möglichkeit, als Mitglied in den BFE aufgenommen zu werden.

Die Gebühr für den Kurs beläuft sich auf 210,00 Euro. Diese ist von jedem Teilnehmer vor Beginn des Kurses an den BFE zu entrichten. In der Kursgebühr sind für jeden Teilnehmer enthalten:

  • Ein Kursordner mit den Lernmaterialien,
  • Ein begleitendes Lehrbuch,
  • Zwei Fische (Praxis zur Behandlung gefangener Fische),
  • Praxistag (ergänzend)

Für den Kurs und zur Vorbereitung auf die Prüfung fallen darüber hinaus keine weiteren Kosten an. Das Beschaffen ergänzender Materialien zur Vorbereitung ist grundsätzlich nicht notwendig, ist aber selbstverständlich jedem Teilnehmer freigestellt. Fragen hierzu beantworten unsere Kursleiter gerne.

Falls Sie Fragen zum Kurs haben, werfen Sie bitte einen Blick in die untenstehenden FAQs. Falls Sie weitere Fragen haben können Sie auch gerne eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

  1. Wie geht es nach dem Kurs weiter?

Nachdem Sie die Prüfungsgebühr in Höhe von 50,00 Euro an die Staatskasse überwiesen haben, können Sie sich für eine Prüfung auf der offiziellen Internetseite zur staatlichen Fischerprüfung anmelden.

Die Fischerprüfung Online wird an mehreren Terminen an verschiedenen Orten im Freistaat Bayern angeboten. Nachdem Sie die Prüfungsgebühr in Höhe von 50,00 Euro an die Staatskasse überwiesen haben, können Sie sich für eine Prüfung anmelden. Die Auswahl des Prüfungstermins und des damit verbundenen Prüfungslokals sowie die Anmeldung hierfür nehmen Sie eigenverantwortlich auf der offiziellen Internetseite zur staatlichen Fischerprüfung vor: http://www.fischerpruefung-online.bayern.de. Nach Beendigung der Prüfung erhalten Sie das Ergebnis mitgeteilt.

Nach bestandener Prüfung kann bei der zuständigen Gemeinde (bspw. für Erlangen beim Ordnungsamt) der staatliche Fischereischein beantragt werden. Dieser kann für fünf Jahre oder auf Lebenszeit ausgestellt werden. Für fünf Jahre beträgt die Ausstellungsgebühr der Gemeinde 35,00 Euro und 40,00 Euro Fischereiabgabe, also 75,00 Euro. Für einen auf Lebenszeit ausgestellten Fischereischein beträgt die Ausstellungsgebühr ebenfalls 35,00 Euro. Die Fischereiabgabe bemisst sich dann nach dem Lebensalter bei Erteilung des Fischereischeins und kann der nachfolgenden Tabelle entnommen werden.

 

Alter bei  Erteilung

Fischereiabgabe

14 bis 22 Jahre

300 Euro

23 bis 27 Jahre

288 Euro

28 bis 32 Jahre

256 Euro

33 bis 37 Jahre

224 Euro

38 bis 42 Jahre

192 Euro

43 bis 47 Jahre

160 Euro

48 bis 52 Jahre

128 Euro

53 bis 57 Jahre

96 Euro

58 bis 62 Jahre

64 Euro

63 bis 67 Jahre

32 Euro

 

Für Jugendliche (10 bis 18 Jahre) mit bestandener Fischerprüfung besteht die Möglichkeit, den Fischereischein für fünf Jahre zu einer reduzierten Fischereiabgabe von 20 Euro zzgl. der Ausstellungsgebühr von 35,00 Euro zu erhalten.

 

  1. FAQs

F: Muss ich Freitag und Samstag anwesend sein oder kann ich mir einen der Termine aussuchen?

A: Es handelt sich nicht um Auswahltermine. Es müssen grundsätzlich beide Tage besucht werden.

F: Ich kann an einem oder mehreren Terminen nicht teilnehmen. Kann ich trotzdem den Kurs machen und an der Fischerprüfung teilnehmen?

A: Grundsätzlich ist dies möglich. Der Vorbereitungskurs des BFE umfasst mehr, als die in § 6 Abs. 1 AVBayFiG mindestens erforderlichen Stunden. Jedoch müssen je Prüfungsgebiet eine Mindestanzahl von Stunden nachgewiesen werden und auch insgesamt 30 Stunden nachgewiesen werden. Ob die Pflichtstunden trotz Fehlzeiten erreicht werden können, ist im Einzelfall zu prüfen. Die Teilnahme an den Praxisterminen ist jedoch verpflichtend, da hier nur ein Termin vorgesehen ist.

F: Wann sind die Praxistermine?

A: Die Praxistermine werden in Abstimmung mit den Lehrgangsteilnehmern am ersten Kurstag festgelegt.

F: Werde ich automatisch zur Prüfung angemeldet?

A: Nein, jeder Teilnehmer muss sich selbstständig zur Prüfung anmelden.

F: Wird am Ende des Kurses gleich die Prüfung geschrieben?

A: Der Vorbereitungskurs und die Prüfung sind unabhängig voneinander. Nachdem die Pflichtstunden erreicht wurden, muss sich der Teilnehmer selbstständig zu einer Prüfung anmelden.

F: Wann kann ich mich zur Prüfung anmelden?

A: Man kann sich nach Erreichen der Pflichtstunden zu einer Prüfung anmelden. Dies ist regelmäßig nach Abschluss der praktischen Einweisung in die Behandlung gefangener Fische („Schlachtkurs“) der Fall.

F: Wann ist meine Prüfung?

A: Zur Prüfung meldet sich jeder Teilnehmer selbstständig an. Die Auswahl von Termin und Prüfungsort erfolgt bei der Anmeldung zur Prüfung durch den Teilnehmer. Die Kursleiter erhalten hierüber keine Informationen.

F: Werden auch Prüfungen beim BFE als Prüfungslokal angeboten?

A: Nein.

 

Kursleitung: Jean Winkelmann u. Achim Poesdorf

Anmeldung per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.